Skip to content

BAPE

A Bathing Ape, auch bekannt als BAPE, ist eine japanische Streetwear-Marke, die 1993 von Nigo (Tomoaki Nagao) gegründet wurde.

Die Marke ist auf Bekleidungsdesign spezialisiert, hat aber auch ein umfangreiches Repertoire an Sneakern. Der BAPE-STA-Sneaker ist eine sehr beliebte Silhouette, aber die Ähnlichkeiten des mittleren Modells mit dem Nike Air Force 1 führten zu einem Rechtsstreit mit der Marke.

Die Designs von A Bathing Ape sind leicht an dem Affenlogo und dem ABC-CAMO-Motiv zu erkennen, die in fast jeder Kollektion auftauchen. Die Bekleidungskapseln verwenden kräftige Farben, viele Motive und haben einen cartoonartigen Look.

Die Geschichte von BAPE

1993

A Bathing Ape (BAPE) wurde vom Produzenten und DJ Nigo (Tomoaki Nagao) in Ura-Harajuku, Japan, gegründet.

Der Name "A Bathing Ape" stammt von dem Sprichwort "ein badender Affe in lauwarmem Wasser", das junge Menschen beschreibt, die ein selbstgefälliges und behütetes Leben führen und deren einzige Sorge es ist, Prüfungen zu bestehen.

Die Marke begann mit dem Druck von Dutzenden von T-Shirts, die sich bald in ganz Japan verbreiteten.

1998

Mehr als fünf Jahre nach ihrer Gründung war die japanische Streetwear-Marke in 40 Geschäften in Japan erhältlich. Im Jahr 1998 änderte Nigo dies, als er einen drastischen und scheinbar regressiven Schritt unternahm und den Verkauf in allen Geschäften bis auf eines einstellte.

Schon bald waren die Umsätze in diesem einen Geschäft genauso gut, wenn nicht sogar besser, als zu der Zeit, als BAPE noch in 40 Geschäften verkauft wurde. Diese mutige Entscheidung trug zum exklusiven Image der Marke bei und hat sich rückblickend als Vorteil für BAPE erwiesen.

2000s

Bathing Ape befand sich in seinen besten Jahren. Die Marke konzentrierte sich auf mehrere Kampagnen, darunter der Werbespot mit Pepsi im Jahr 2002.

Das bekannte ABC-CAMO-Motiv erschien auf vielen Kleidungsstücken von BAPE und wurde von Musikern wie Kanye West, Jay-Z, Pharrell Williams, Notorious B.I.G. und dem Schauspieler Robin Williams getragen.

Der farbenfrohe "Shark"-Kapuzenpullover war besonders beliebt und tauchte in mehreren Musikvideos auf.

2002

Der BAPE STA-Sneaker wurde vorgestellt. Der Sneaker erinnerte verdächtig an den von Bruce Kilgore entworfenen Nike Air Force 1, hatte aber statt eines Swooshs das STA-Logo in der Mitte.

Mehr als 20 Jahre nach seinem Debüt ist der BAPE STA immer noch ein beliebter Sneaker unter Sneaker-Liebhabern weltweit.

2007

Nigo tut sich mit dem Rapper Kanye West zusammen und veröffentlicht den BAPE STA "College Dropout". Der Sneaker ist von dem Debütalbum des Rappers inspiriert und zeigt auf dem Obermaterial den Bären, der auf dem Albumcover zu sehen ist. Mit exklusiven Auflagen ist der Sneaker bis heute ein Gral unter den Sneakern.

Namen wie KAWS, Ronnie Fieg, JJJound und Solebox folgten Kanye West und brachten in den folgenden Jahren ihre eigenen Farbvarianten des BAPE STA-Sneakers heraus.

BAPE Heute

Mehr als 20 Jahre nach dem Debüt des BAPE STA wurde BAPE von Nike wegen Diebstahls des Air Force 1 Designs verklagt. In der Klage wurden auch andere Sneakermodelle wie der Air Force 1 Mid, Dunk Low, Air Jordan 1 Low und Air Jordan 1 High angeführt, die angeblich ebenfalls von BAPE "gestohlen" wurden.

Infolge der Klage stimmte BAPE zu, die Produktion der Modelle BAPE STA Mid, COURT STA und COURT STA High einzustellen.

Wusstet ihr das schon?

Pharrell Williams hat A Bathing Ape in die Vereinigten Staaten gebracht.

Das Duo ist eine der bekanntesten (und erfolgreichsten) Kollaborationen von Streetwear und Musik.

Williams freundete sich in den 2000er Jahren mit Nigo an und machte die Vereinigten Staaten mit den einzigartigen Designs von BAPE bekannt.