Skip to content
Newsfeed

adidas kündigt Verkaufspläne für verbleibende Yeezys an

15. Mai 2023 11:41
adidas kündigt Verkaufspläne für verbleibende Yeezys an

Seit März 2023 steht adidas vor einem großen Dilemma: Was tun mit den unverkauften Yeezy-Sneakern im Wert von 1,3 Milliarden Dollar? Es standen mehrere Optionen zur Debatte, von der Verbrennung über die Entfernung des Yeezy-Logos bis hin zur Verschenkung oder dem Weiterverkauf. Im Mai 2023 entschied sich adidas für Letzteres. Die Marke wird die verbleibenden Yeezys verkaufen, wobei ein Teil des Erlöses für wohltätige Zwecke gespendet werden soll.

Auf der Aktionärsversammlung gab CEO Bjørn Gulden offiziell die Absicht des Unternehmens bekannt, die restlichen Yeezys zu verkaufen. Diese Entscheidung folgt auf die Trennung von Ye, die durch antisemitische Äußerungen des Rappers im Jahr 2022 ausgelöst wurde.

Allerdings profitiert Ye auch von dieser Entscheidung. Für jedes verkaufte Paar erhält er eine Provision von angeblich rund 15 Prozent. Dies war einer der Gründe, warum adidas zunächst zögerte, die restlichen Kicks zu verkaufen.

Die Möglichkeit, die Schuhe zu verbrennen, wurde erneut in Betracht gezogen, aber CEO Gulden erklärte: "Millionen von Paaren zu verbrennen, macht keinen Sinn." Außerdem kam eine vollständige Spende der Sneaker nicht in Frage, da sie aufgrund ihres hohen Marktwerts schnell wieder auf dem Markt auftauchen würden.

Schließlich bestätigte Gulden, dass ein Teil des Erlöses an Wohltätigkeitsorganisationen gehen wird. Diese Wohltätigkeitsorganisationen repräsentieren Menschen, die von Yes kontroversen Äußerungen negativ betroffen waren.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind keine Informationen über den Verkauf der restlichen Yeezys bekannt. Möchtet ihr über die neuesten Entwicklungen rund um die Sneaker auf dem Laufenden bleiben? Dann behalte unsere Newsseite im Auge, wo wir dich als Erste auf dem Laufenden halten werden.

Was haltet ihr von der Lösung, die Yeezys doch noch zu verkaufen?