FPAR, Nike und die Leidenschaft fürs Skaten
Sneakernews

FPAR, Nike und die Leidenschaft fürs Skaten

Lena
29. Oktober 2019

FPAR ist der Firmenname eines Streetwear-Labels und bedeutet ausgeschrieben Forty Percent Against Rights. 1993 wurde die Marke von Tetsu Nishiyama gegründet und verfolgt seitdem ein einheitliches Konzept für die Designs. Der Gründer ist der Überzeugung, dass Kunst der Allgemeinheit zu Gute kommen soll, aber sobald sie um mehr als 40% abgeändert wird, gehen die Rechte an Kunstwerken verloren. Deswegen verzichtet das Label auf traditionelle Medien und drückt seine künstlerische Provokation über Kleidung aus. Jetzt ist FPAR mit Nike eine Kollaboration eingegangen.

Zusammen releasen sie am 2. November 2019 den Forty Percent Against Rights x Nike SB Dunk High Pro. Sein Design soll Tetsu Nishiyamas Leidenschaft für das Skaten Mitte der 90er Jahre ausdrücken und kostet 125€.

Die Details

Das Upper des Sneakers besteht aus Leder und hat Elemente der AJ Silhouette, die vom Air Jordan inspiriert ist, auf dem Obermaterial in „Black-on-Smoke“. Auf der Innenseite der Schuhzunge steht in weißer Schrift „Trust No One.“ Auf den Nike Swooshes stehen die individuell gestickten Messages „Don’t follow me“ und „I’m lost too“. Diese zwei Sätze sollen der Philosophie des Designers Ausruck verleihen, denn er sagt: „Finde heraus, welchen Weg du gehen willst, und mache ihn zu deinem Weg.“ Auf der Ferse ist das FPAR Nike Logo zu sehen und auf einer Lasche an der Ferse steht ebenfalls FPAR.

BV1052-001
BV1052-001
BV1052-001
BV1052-001
BV1052-001

Du willst auch in Zukunft immer auf dem neuesten Stand sein und keine Releases mehr verpassen? Dann schau unbedingt in unserem Release Kalender vorbei und lies interessante Informationen in den Blogs. Und wusstest du schon, dass wir auch einen Instagram Account und einen Facebook Account haben? Dort gibt es von Hyped Releases über Inspirationen bis zu Sneakerfundstücken alles was das Sneakerherz begehrt!

Teile das Ding
Ich will mehr von dem Thema