Vor Kurzem haben wir von Sneakerjagers die Debatte um Frauen in der Sneakerszene eröffnet. Lange war das Konzept der Marken für Sneaker für Frauen 'Shrink it and pink it', dem viele weibliche Sneakerheads vehement widersprechen. Wir befinden uns gerade mitten in einem Wandel, den wir aktiv mitgestalten wollen. Dazu gehört auch, dass wir wissen, was bisher geschah... Deshalb haben wir heute eine Zusammenstellung von WMNS Silhouetten für euch, die ausschließlich für das stärkere Geschlecht* designed wurden.

*Damit meine ich natürlich uns Frauen, hust

Nike Air Max Verona

Nike Air Max Verona
Air Max Verona
allaboutelisa

Die Geburtsstunde der Air Max-Reihe war im Jahr 1987, als zum ersten Mal ein Schuh über eine sichtbare Air-Einheit verfügte. Schnell wurde die Revolution im Schuhdesign beliebt - auf der Laufbahn und auf der Straße. 1992 dann veröffentlichte Nike zum ersten Mal einen Air Max for girls only: den Air Verona. Fast dreißig Jahre später wurde diese Version neu aufgelegt. Klassisch kommt die Silhouette mit einem Upper aus Leder oder Textil und farblich abgesetzten Details.

“This silhouette, and specifically the colours, are inspired by bold women who have thought outside of the bubble, stepping out of their comfort zones to pave the way of future female generations.

With Air Max never being tuned in Nike Sportswear specifically for women from the ground up prior to this, women are really wearing history when they put on the Nike Air Max Up.”

Arielle Ebenholtz, Nike Color Designer

Nike Air Max Thea

Air Max Thea
43einhalb

2013 reagierte Nike auf die lauter werdende Nachfrage nach Frauen Air Max mit einem reinen Damen Air Max Modell. Der Air Max Thea vereinte die Gesamtsilhouette des Air Max 90 und die schlanke Draufsicht des Air Max 1. Im Vordergrund stehen eine exzellente Materialwahl und klare Linien. Während der Zehenbereich deutlich flacher als bei seinen Air Max Geschwistern ist, und das Air Fenster aus ästhetischen Gründen ebenfalls kleiner gehalten ist, offeriert er dieselbe Dämpfungseigenschaften.

Klassisch präsentiert sich der AM Thea dabei mit synthetischen Overlays und Mesh, obwohl es auch des Öfteren Premium Varianten gibt. Kürzlich hat er ein Flyknit Upper erhalten, lest hier mehr zu dem nachhaltigen Material der Swoosh Brand.

Reebok Legacy 83

Reebok WMNS
Reebok Legacy
reeboksouthafrica

Der Legacy 83 ist inspiriert vom Laufdesign der 70er, weshalb er mit Train-Running-Features versehen wurde. Konkret bedeutet das eine gekerbte Sohle, der schützende TPU an der Ferse, Overlays aus synthetischem Wildleder mit durchscheinenden Ripstop-Unterlagen und einem übergroßem Hotmelt-Vektor. Es gibt schon viele verschiedene Colorways mit zum Beispiel transparenten und reflektierenden Elementen, Schlangen-Prints oder Metalliclogos.

Nike Disrupt

Nike Dunk Low Disrupt
43einhalb

Kein Schuh ist heißer als der Nike Dunk Low in 2021, sei es das Lifestyle-Modell oder als SB-Version, weshalb wir uns schon über einige Colorways gefreut haben. Doch dieser hier ist anders, denn die Silhouette des Dunk Disrupt ist ausschließlich für weibliche Sneakerheads geschaffen.

Modern, bold, einzigartig - der Schuh hat einiges zu bieten. Die Sohle wurde verbreitert, außerdem haben der Swoosh und das Pull-Tab neue Details bekommen. Um noch eins draufzusetzen ist das Upper aus ballistischem Mesh und die Ränder der Schaumstoff-Zunge offen.

Zum Beispiel kommt am 28. April 2021 ein weiterer Nike Dunk Low Disrupt 'Sea Glass', über dessen Vorgänger ihr hier mehr lesen könnt.

PUMA Cali Sport

Puma Cali
Puma Cali
43einhalb

Die Geschichte des PUMA Cali Sport beginnt mit der Tennis-Legende Guillermo Vilas, der eine Reihe von Tennis-Sneakern kreierte. Einer davon war der California-Sneaker, der sein Debüt 1982 feierte. Der Terrace-Sneaker vereinte die beiden Welten Tennis und Fußball.

Er überzeugte damals mit seinem luftdurchlässigen Netz-Nylon-Material und die zwei Härtegrade der Sohle. Aufgrund seines Styles wurde er aber schnell auch in der Streetstyle-Szene beliebt. Seit dem Auftritt der Sängerin Selena Gomez in einer PUMA Kampagne 2019 steht der PUMA Cali wieder im Rampenlicht.

Converse Run Star Hike

converse run star hike
Sneakerjagers

Zunächst als WMNS Exklusive erschienen, resultiert der Run Star Hike aus einer Zusammenarbeit von Converse und dem englischen Modelabel JW Anderson. Das Upper bleibt dem klassischen Chuck Taylor All Star true, während die Plateausohle mit einer griffigen Laufsohle dem Schuh einen modernen Twist gibt.

Wir freuen uns, wenn ihr mit uns diskutiert. Schreibt uns gerne Ideen, Wünsche und Anregungen zum Thema unter [email protected] Bis dahin könnt ihr gerne mal diesen Post zur Etablierung der Frauen in der Nike Werbung lesen: 'Be as though as she is'!