Saucony heute: Tradition & Innovation
Brands & Partner

Saucony heute: Tradition & Innovation

Alina
10. November 2019

Wir haben euch in den letzten Tagen schon viel über die Marke Saucony in unseren Blogs erzählt. Wenn ihr die Hintergrundstory und die Geschichte der Marke noch nicht kanntet, dann kommt ihr hier zu den ersten Anfängen und wie alles begann. Was waren die ersten erfolgreichen Schuhe der Marke? Das haben wir euch in unserem Blog über die Saucony Originals erzählt. Aber was genau macht Saucony eigentlich heute aus?

Tradition

Seit der Gründung im Jahr 1898 hat Saucony sich dem Laufen verschrieben. Und dieser rote Faden zieht sich durch die gesamte Unternehmensphilosophie, das Handeln und das Herz von Saucony. Dass sich die Marke seit über 100 Jahren treu bleibt, macht sie auch aus. Diese Tradition können wir auch in den Sneakern wiederfinden. Saucony lässt die Originals, die Legenden der Marke, immer wieder aufleben, indem die Marke mit den unterschiedlichsten Designern und Sportschuhgeschäften kollaboriert. Dabei bringt Saucony die einzigartigen Styles und Formen der Originals immer wieder zurück in eine neue Zeit, als limited Editions. So erinnert die Marke neben seinen ständigen Innovationen immer an seine Wurzeln und ersten Erfolge.

Innovation

Saucony existiert für Läufer. Und da sich die Läuferwelt stetig weiterentwickelt und verändert, ist auch Saucony dazu gezwungen und inspiriert, immer an Innovationen zu arbeiten. Zum Beispiel haben sie 2003 mit verschiedenen Läufern und Spitzensportlern den Kilkenny XC Spike entwickelt. Er war mit seiner leichten und bequemen Passform eine echte Innovation für die Branche und war deshalb auch ziemlich schnell der Spitzenreiter unter seinen Konkurrenten. 2009 kam die nächste Revolution, diesmal für Läufer auf der Straße oder anderen Outdoor Untergründen. Der Kinvara hat mit seiner 4 MM-Sprengung zwischen Ferse und Vorderfuß die gesamte Laufschuhbranche grundlegend verändert. Das gibt dem Läufer ein natürliches Laufgefühl, ohne dabei die Dämpfung zu verlieren. Das stimmt auch mit den Ergebnissen überein, die Saucony bei seiner Forschung der Human Performance & Innovation Lab herausbekam. Daraufhin hat der Sportschuhhersteller die Sprengung bei allen Hauptmodellen größtmöglich verringert.

Engagement

Mit Laufen verändern. So kann man die Mission von Saucony beschreiben. Sie wollen nicht nur gute Produkte herstellen, die das Leben der Läufer erleichtert, sondern die gesamte Laufkultur verändern und verbessern. Deshalb haben sie 2006 die Run For Good Foundation gegründet. Mit dieser Organisation wollen sie zu einem aktiven und gesunden Lebensstil von Kindern beitragen und sie zum Laufen inspirieren. Schon über 1 Millionen Dollar sind in die Foundation geflossen, um der Fettleibigkeit bei Kindern entgegenzuwirken. 2011 hat Saucony mit dem ‚Find Your Strong‘ Statement Läufer auf der ganzen Welt inspiriert und zusammengebracht. Sie haben sich dieser Sportart voll und ganz gewidmet und dies zeigen sie auch immer wieder in ihren Statements. Es geht um die Sportart, das Laufen, um die Läufer und um die Menschen. Das macht das Unternehmen und den Erfolg auch aus! Wir finden das ist eine Story, die geteilt werden muss.

Ein guter Tag bei Saucony ist ein Tag, an dem wir laufen können. Es ist ein großartiger Tag, wenn wir jemand anderen zum Laufen inspirieren.

Saucony
Teile das Ding