Kevin Durant und der Erfolg des Nike KD 198

Kevin Durant gehört zu den bestbezahltesten und besten Basketballern der NBA - und das nicht ohne Grund! Schon früh wurde das große Talent des Brooklyn Nets' Spielers erkannt. Und nicht nur das spielt eine große Rolle, für das perfekte Spiel braucht man auch den perfekten Schuh: Mit dem Nike KD Kollektion feiert Kevin Durant bis heute seine Erfolge. Doch schon vor der Zusammenarbeit mit Nike war er siegreich. Bereits auf dem College gab es die Auszeichnung zum Collegespieler des Jahres. Damit war er der erste Freshman, der diese Auszeichnung überhaupt bekam. In der NBA ging seine Karriere steil. Auch in der Nationalmannschaft kann man bis heute auf ihn zählen: Bei der WM 2010 galt er als wertvollster Spieler und auch beim Olympischen Gold 2012 und 2016 war er dem Team eine große Hilfe.


Nicht nur spielerisch fällt er positiv auf. Sein lockeres und sympathisches Auftreten macht ihn zu einer authentischen Person und bei den Fans sehr beliebt. Kevin Durant ist also in jeder Hinsicht ein Vorbild für Groß und Klein.

Die Nike Familie

Über das Angebot von Nike zu Beginn seiner NBA Karriere im Jahr 2007 musste Durant nicht lange überlegen, denn die Zugehörigkeit zur Marke fühlte er schon lange zuvor. Die Unternehmenswerte verkörpert er nahezu perfekt und es ist nicht zu übersehen, dass er sich in dieser Kooperation extrem wohlfühlt. Sein Erfolgsgeheimnis ist also offensichtlich: Be real. Der Deal versprach ihm nicht nur eine zusätzliche Familie, sondern auch eine Bekleidungskollektion sowie eine eigene Schuhlinie. Der Vertrag wurde anfangs für 7 Jahre aufgesetzt, wurde aber 2014 nochmal erneuert und die Laufzeit auf 10 Jahre festgelegt. Die Einnahmen der Kooperation machen ihn damit zu einem der bestverdienenden Sportler der Welt.

Beitrag

Der Nike KD wurde speziell für Basketballer entwickelt, ist aber definitiv auch für andere Sport- und Freizeitaktivitäten geeignet. Insgesamt beinhaltet die Kollektion 12 Modelle in unterschiedlichen Colorways. Den Ersten gab es 2008, die jeweiligen Releases kamen immer im ca. 1-Jahres-Abstand. Nachfolgend stellen wir euch ein paar der Exemplare vor, die ihr selbstverständlich bei uns kaufen könnt.

Nike KD 9

Der KD 9 kam 2016 auf den Markt und fällt vor allem durch seine prägnanten Schnürsenkel auf. Der Sneaker ist atmungsaktiv, lässt dich nicht ins Schwitzen kommen und ist somit perfekt für den Sport. Flexibel, leicht und stylisch - Ebenso wie der Spiel-Charakter von Durant.

Nike Zoom Kd9 Elite

Preis ab 160€

Alle Retailer anzeigen

878637-010

Nike KD 10

Vielseitig und reaktionsfreudig - Hier geht es nicht nur um Durant, sondern auch um den KD 10. Im Vergleich zum KD 9 hat Nike noch besseren Tragekomfort gewährleistet. Egal ob auf dem Spielfeld oder als Supporter am Rand, auffallen tust du auf jeden Fall!

Nike Zoom Kd10 "Platinum"

Preis ab 0€

Alle Retailer anzeigen

10 A

Nike KD 11

Spezialisiert für das Spielfeld sorgt der KD 11 im Jahr 2018 mit der hochgezogenen Gummisohle für mehr Stabilität bei Richtungswechseln. Die Veränderungen der Nike KD Modelle passen sich immer an das sich weiterentwickelnde Spiel von Kevin Durant an.

Hier gehts zur Übersicht des Nike KD 11 >>

Nike Snooze KD 11
Nike Snooze KD 11

Nike KD 12

Das neueste Modell gibts seit April diesen Jahres in den unterschiedlichsten Colorways. Egal ob schlicht oder bunt, die Auswahl ist vielfältig. Der KD 12 spiegelt die Dominanz und Energie von Durant während des gesamten Spiels wider.

Hier gehts zur Übersicht des Nike KD 12>>

Nike Snooze KD 12
Nike Snooze KD 12
Images: Nike & Instagram @easymoneysniper
Previous ArticleNext Article

LEAK ALERT: Nike SB x Jordan Kollaboration? 3

Wir liegen mal wieder für Euch auf der Lauer und versuchen alle News aus der Sneakerwelt zu Euch zu bringen. Vor Kurzem haben wir mit bekommen, dass es Rumors über eine Kollaboration zwischen den beiden Untermarken von Nike, Nike SB und Basketball Brand Air Jordan geben soll.

Die Details

Den Gerüchten zufolge soll es sich bei der Kollaboration um einen Air Jordan 1 in einer Low Variante handeln. Die Farben des Sneakers sollen laut Leakern folgendermaßen heißen: Desert Ore/Royal Blue/Dark Powder Blue. Was genau man darunter versteht, bleibt jedem selbst überlassen, denn leider gibt es noch keine Bilder zu dem anstehenden Release. Schon am 6. Dezember, an Nikolaus, soll es soweit sein. Zu einem Preis von 100€ soll man den Schuh bereits bekommen. Wir bleiben gespannt und halten euch bei Updates natürlich auf dem Laufenden.

Kollaboration AJ x Nike SB

Wenn ihr keine Sneaker Releases mehr verpassen wollt, dann schaut mal auf unseren Release Kalender. Dort halten wir euch mit allen Releases und Retailern immer up to date! In unserem Blog erhaltet ihr von Sneakernews und Updates über Details bis hin zu Inspirationen alles was das Sneakerherz begehrt. Folgt uns auch auf Instagram und Facebook!

A.R. Trainer aus den 80ern feiert Comeback // Home Of Classics 13

Wir kommen den Home Of Classics immer näher. In den letzten Tagen haben wir euch in unseren Blogs schon mehr über die neue Sneakerkollektion von adidas erzählt und euch ein paar der Modelle vorgestellt. Die Klassiker der Klassiker feiern ihr Comeback im puristischen und minimalistischen Colorway, um ihre Geschichte zu ehren. Jeder der Sneaker aus den Home Of Classics hat eine besondere Geschichte und hat vor allem unsere Sneakerkultur total verändert. Und mit dem neuen, cleanen Look ermöglichen es uns die alten, neuen retro Sneaker unsere eigene Geschichte mit ihnen zu schreiben. Deshalb stellen wir euch bis zum Release am 17.Oktober verschiedene Modelle und deren Geschichte vor. Wusstet ihr wo der A.R. Trainer aus den 80ern seine Wurzeln hat? Wenn ihr euch die A.R. Trainer Modelle anschauen wollt, dann kommt ihr hier zu den aktuellsten Silhouetten und Colorways>>

Der Tennissneaker der neuen Generation

Bildschirmfoto 2019 10 14 Um 13
Der erste A.R. Trainer 1988
adidas

Der A.R. Trainer wurde 1988 das erste Mal auf den Markt gebracht. Es war die Zeit der neuen Generation, denn die ersten erfolgreichen und besten Tennislegenden, die mit adidas die Anfänge machten, zogen sich langsam aus dem aktiven Tennis zurück. Das Spiel veränderte sich mit der Zeit und wurde immer schneller, intensiver und mehr fokussiert auf konditionelle Fähigkeiten, als zuvor. Das brachte natürlich auch einen Bedarf an einer neuen Schuhtechnologie mit sich, die an die neuen Gegebenheiten angepasst ist. Zuvor war das Spiel vom legendären Stan Smith dominiert, der der erste Tennisschuh aus Leder war. Aber die Sportler brauchten jetzt auch eine mehrschichtige Sohle, die es z.B. ermöglicht viel schneller und agiler auf dem Platz zu reagieren. So entwickelte adidas einen neuen Tennissneaker, der vielseitiger, dynamischer und wendiger war, als alle Tennisschuhe zuvor: Die Geburtsstunde des A.R. Trainers. Und da sich auch die Platzgegebenheiten verändert haben, war der neue Schuh perfekt für alle Untergründe, ob Gras, Sand oder Hartplatz. Was blieb: Die drei Streifen, weißes Leder und die Gummisohle.

Bildschirmfoto 2019 10 14 Um 13
Der A.R. Trainer in seinem OG Style
adidas

A.R. Trainer in Fitness- und Sneakerszene

adidas wurde durch seine Tennissneaker ab den 80er Jahren zu einer der größten Namen in der Tennisszene. Aber nicht nur die Tennisspieler waren begeistert von den Schuhen und von dem, was sie zu bieten hatten. Denn besonders der A.R. Trainer war auch im Fitness- und Runningbereich hoch im Rennen. Durch seine Features und Facetten war er nämlich auch außerhalb des Tennissports super geeignet. Das war der erste Schritt Richtung Sneaker- und Lifestyleszene. Als die Fitnessbegeisterten den A.R. Trainer auch außerhalb des Sports trugen, fasste er schnell Fuß in der Sneakerwelt und wurde zum Standard Freizeitschuh auf den Straßen. Bis heute hat der Sneaker nicht nur einen festen Platz in unserem Gedächtnis, sondern auch in unserem Schuhschrank.

67336716 2319971294790365 5726474208440371112 N 1
A.R. Trainer aus aktueller Home Of Classics Kollektion
adidas

Das Comeback des retro Styles

Endlich bringt adidas den OG Style des A.R. Trainers zurück. Jetzt müssen wir nicht mehr auf unsere uralten Sneaker zurückgreifen, die eigentlich schon total abgelaufen und oll aussehen. Aber den retro Sneaker durch eines der modernisierten Modelle ersetzen wollten wir ja auch nicht. Deshalb sind wir umso glücklicher, dass die Sneakerlegenden jetzt mit der neuen Home Of Classics Kollektion zurück kommen. Und zwar simpel, clean und minimalistisch. Der A.R. Trainer kommt in weißem Leder mit lässigen Overlays in Beige. Die zwei weiteren Bestandteile des Signature Designs von adidas dürfen natürlich auch nicht fehlen: Die drei Streifen und die Sohle aus Gummi.

Nach dem Motto 'Made with care, worn without' will adidas die Message vermitteln, dass jeder einzelne seine eigene Story schreiben und seine eigenen Erlebnisse mit den Sneakern verewigen kann. Deshalb sind sie in ihrem simplen Colorway. Denn: Erlebnisse zeichnen sich auf unseren Schuhen ab. Ob beim Ausgehen im Club, regnerische Tage oder Soße, die beim Kirmesbesuch mit den besten Freunden von unserem Essen auf unsere Sneaker tropft. 'The places you'll go, the people you'll meet, the real stories are told by the marks on your feet' schreibt adidas über die Home Of Classics. Also macht euch am 17.Oktober bereit, wenn ihr auch so in diese neuen Sneaker verliebt seid, wie wir.

Wenn euch Blogs wie diese interessieren oder ihr euch von der Sportszene, interessanten Persönlichkeiten oder auch neuen Styles und Trends inspirieren lassen wollt, dann schaut mal bei unseren verschiedenen Newsblog Rubriken vorbei. Über Hyped Releases und die aktuellsten Sneakernews halten wir euch auch auf dem Laufenden und bei unserem Release Kalender findet ihr alle Release Daten und Retailer im Überblick.