[Sneaker Talks / Audio Blogs]

Tommy Triggah, alias Tom Römer, ist nicht nur ein Sneakerjager und damit unser Brandmanager, er ist auch Blogger und jetzt Schuhdesigner! Denn gemeinsam mit Morgan von Morprime Industries haben die beiden Sneakerheads einen KangaROOS Racer Hybrid entworfen, der den spannenden Namen 'Inside Job' trägt. In unserem exklusiven Interview erzählt uns Tommy mehr über den Designprozess seines eigenen Sneakers und außerdem quatschen wir noch über Stil und Leidenschaft.

Im Rahmen des European CONNECT Project hat die Marke acht europäische Sneakerheads gefragt, ob sie jeweils zu zweit einen Schuh entwerfen wollen. Das Projekt soll die europäische Sneaker Szene trotz physischer Distanz vor allem wegen ihrer Liebe für Schuhe zusammenbringen. Zudem durften die Influencer sich MiG-Silhouetten der exclusive Line, also der Made in Germany Linie, aussuchen.

Der Morprime X Tommy Triggah X KangaROOS 'Inside Job' ist die erste Collab, die auf den Markt kommt. Am Samstag, dem 10. Juli 2021, um 00:00 Uhr könnt ihr ihn für 250€ bei ausgewählten Retailern shoppen. Da der Schuh auf 500 Paar limitiert ist, lohnt es sich schnell zu sein!

Wie kam es dazu, dass Morgan von Morprime Industries und Du zusammenarbeiten sollten?

Morgan und ich kennen uns schon lange und haben den gleichen Hintergrund. Obwohl er ein bisschen jünger ist als ich, sind wir doch mit den gleichen Einflüssen groß geworden. Wir sind Kinder aus den 80s und 90s, diese Zeit hat unseren Charakter und unseren Geschmack extrem geprägt.

Wir waren also keine Unbekannten und auch mit den Leuten von KangaROOS waren wir schon connected. Die Menschen spüren das, wenn man gut zusammenpasst. Das ist auch bei unserem Schuh der Fall, es fühlt(e) sich einfach organisch an.

Morprime X Tommy Triggah X KangaROOS 'Inside Job'

Morgan war übrigens das Gesicht von Grabcity, was die UK-Version der Sneakerness ist. Daraufhin hat er bei SneakerFreaker gearbeitet, jetzt betreut und setzt er mit seiner Agentur eigene Projekte um.

Wovon habt ihr euch für das Design eures Schuhs inspirieren lassen?

Unser Geschmack war das größte Motiv für das Design und auch für den Namen. Erst haben wir überlegt, ob wir nicht unsere Herkunft, also England für Morgan und die Niederlande für mich, mit einarbeiten sollen. Doch wir haben uns dagegen entschieden. Oft werden Schuhe ja auch von einem bestimmten Teil einer Großstadt oder der U-Bahn Linie inspiriert, mit der man immer gefahren ist. Doch das war es nicht, wonach wir gesucht haben.

Der Fokus soll auf dem Schuh liegen und nicht auf der Story.

Morprime X Tommy Triggah X KangaROOS 'Inside Job'
Morprime X Tommy Triggah X KangaROOS 'Inside Job'

Uns war und uns ist es wichtig, dass viele Leute den Sneaker schön finden. Es kommt uns auf Design, Farbe, Komfort, Qualität und Authentizität an. Wir sind Teil der Community und haben sozusagen einen Schuh von der Community für die Community gemacht. Ein 'Inside Job' eben. Letztlich wollten wir einfach einen guten Schuh machen!

Was macht den 'Inside Job' dann zu einem guten Schuh?

'Inside Job' ist neu, ist noch nie dagewesen und dennoch gleichzeitig vertraut. Seine Farben sind sehr unkonventionell und auch einige der Materialien hat KangaROOS so vorher noch nie verwendet. So besteht zum Beispiel die Zunge aus Newgreen, einem Sock-Material, wie man es eher zum Beispiel vom Nike Huarache kennt.

Außerdem legten wir und KangaROOS einen großen Wert darauf, dass nachhaltig produziert wird. Das heißt, dass so wenig Abfall wie möglich anfällt. In vielen Zoom-Meetings haben wir all das besprochen und diskutiert. Natürlich gab es auch Grenzen des Möglichen, der Schuh muss ja auch noch einen angemessenen Preis haben.

Morprime X Tommy Triggah X KangaROOS 'Inside Job'
Morprime X Tommy Triggah X KangaROOS 'Inside Job'
Morprime X Tommy Triggah X KangaROOS 'Inside Job'
Sneakerjagers

Es steckt viel Arbeit und Qualität in dem Schuh, das soll man auch sehen. Deshalb wird der Premium Look auch mit dem besonderen Packaging unterstützt. Käufer bekommen also noch eine Dustbag, natürlich ein Zertifikat, eine kleine Back Story, extra Schnürsenkel und eine special Box. Eigentlich wollten wir noch Pins mit unseren drei Logos, die sind aber leider nicht mehr rechtzeitig fertig geworden.

Sammlern, die das European CONNECT Project unterstützen wollen, möchte ich noch sagen, dass alle Schuhkartons der vier Collabs am Ende zusammenpassen und ein besonderes Bild ergeben.

Warum habt ihr die Silhouette des Race Hybrid gewählt?

Das war für mich gleich klar, als KangaROOS mich fragte, ob ich einen Schuh designen will. Ich denke das war ein General Release, als 2018 der Racer Hybrid 'Black Purple' auf den Markt kam. Der Colorway war so stark und hat mich direkt überzeugt, jetzt diese Silhouette zu wählen.

KangaROOS Hybrid Racer
KangaROOS Hybrid Racer
Asphaltgold

Morgan war dann auch gleich mit der Wahl aus dem Archiv der Marke einverstanden. Außerdem wird der Racer Hybrid nicht so oft gebraucht, das war ein weiterer Grund mich für ihn zu entscheiden. Unser 'Inside Job' ist handgemacht in der Hummel & Hummel Schuhmanufaktur in Deutschland, was nochmal unsere Ansprüche an die Qualität des Schuhs reflektiert.

Jeder Schuh der Blackline von KangaROOS wird in Deutschland handgefertigt. Dies ist die exklusive Line für Premiumsneaker, während man General Releases Redline nennt. Tommy Triggah selbst war zwei Tage in den Produktionshallen, um den Entstehungsprozess der Schuhe zu verfolgen. *Diese Bilder sind Beispiele für die Produktion.

KangaROOS made in Germany
KangaROOS Blackline
KangaROOS handgemacht in Deutschland
KangaROOS handgemacht in Deutschland
KangaROOS handgemacht in Deutschland
KangaROOS

Welche (emotionalen) Höhen und Tiefen gab es für dich?

Es wurde nur echt spannend am Ende, da ich den Schuh erst vor einer guten Woche bekommen habe. Sogar Morgan in der UK hatte ihn trotz der Einfuhrzölle und alles schon eher. Und wie gesagt, wir wollten auch noch Pins dazu liefern, aber das hat jetzt schließlich nicht geklappt.

Außerdem hört sich 'auf 500 limtiert' wenig an, doch für die MiG-Modelle ist das viel. Wir haben ja auch das Risiko, dass der Schuh am Ende im Sale endet. Am besten ist es eigentlich immer, wenn er ausverkauft ist.

Richtig glücklich war ich, als ich nach den ersten Promos die Reaktionen gesehen habe. Das war echt ein Glücksmoment, denn erst dann konnte ich realisieren, dass gerade ein Traum war geworden ist. Ein Traum, den ich schon länger auf meiner Bucketlist hatte, aber der gleichzeitig so fern und unerreichbar schien. Ein Traum, den viele Fans von Footwear haben.

Tommy macht schon immer sein Ding. Die Zeit seiner Jugend kann man natürlich nicht mehr mit heute vergleichen. Es gab kein Internet, es gab nicht so viele Geschäft, dafür viele lokalere Trends. Heute sind Sneaker Mainstream, früher jedoch trug man sie noch für ihre ursprüngliche Funktion, nämlich dem Sport. Damals stießen die Jugendlichen, indem sie Erwartungen und vorherrschenden Stile brachen, eine Revolution an. Diesen Shift haben natürlich auch die Marken bemerkt und mehr und mehr forciert. So bringt zum Beispiel auch Tommy Hilfiger als einstige 'elitäre' Marke jetzt Sportswear- und Retro-Kollektionen heraus.

Du hast es geschafft und mal wieder bewiesen, dass du deinem eigenen Stil folgst und durch deine Authentizität Ziele erreichst. Wie findet man seine Identität und was können wir von dir lernen?

Für die heutige Generation von Jugendlichen hat ein Sneaker eine ganz andere Bedeutung, als für uns damals. Für mich ist es pures Sentiment. Ich 'wiedererlebe' mit meiner Leidenschaft meine Jugend. So habe ich von den meisten Kicks die Originale gesehen, aber damals konnte ich nur schmachten. Die Schuhe hinterließen einen großen Eindruck und das Gefühl der Unerreichbarkeit. Ich bin heute noch wegen der Magie dabei, dich als 12- oder 13-Jähriger gespürt habe.

Tommy Triggah im Interview: Morprime X Tommy Triggah X KangaROOS 'Inside Job'
Tommy Triggah im Interview: Morprime X Tommy Triggah X KangaROOS 'Inside Job'
Tommy Triggah; Fotos: Sneakerjagers

Deshalb bin ich auch überzeugt, Leidenschaft muss weiter gehen als Trends. Und das wird sich auch heute, wohl in anderer Weise, in der Szene fortsetzen. Vielleicht ist der Yeezy für die jetzige Generation in 20 Jahren das, was der Air Max 90 für uns ist. Sentiment, Nostalgie, Erinnerung - vereint in einem Schuh, der schon längst mehr ist als nur das. Nämlich ein Symbol für eine Zeit.

Wir bei Sneakerjagers sind auch so ein gemischtes Team und wir reden über Generationen hinweg über die gleichen Sachen. Ich mag Menschen mit Leidenschaft, denn Leidenschaft braucht man fürs Leben.

Sein Ding machen, seinem Geschmack folgen und sich treu bleiben. Das empfiehlt uns Tommy und zeigt uns gleichzeitig wie es geht. Die Sneakerjagers Crew gratuliert zu einem wunderbaren Schuh und hofft mit Tommy Triggah auf einen großen Erfolg. Danke für das Interview!

Noch mehr zu dem ganzen Projekt, lest ihr in unseren Sneaker News.