adidas bringt die Sneakerikonen aus dem 20. Jahrhundert zurück. Mit der Home Of Classics Kollektion will die Sportmarke seine Geschichte wieder aufleben lassen und seine legendärsten Sneaker zurück in die heutige Zeit bringen. 2009 hat adidas ein Team zusammengestellt, die die gesamte Sneakergeschichte und deren Entwicklungen aufgestellt hat, um sie zu schützen und für neue Inspirationen bereitzuhalten. Genau diese History wird jetzt mit den Home Of Classics realisiert. Die Kollektion besteht aus den wichtigsten Klassikern der Marke, die maßgeblich die Sneaker-, Sport- und Street Style Kultur geprägt haben. Am 17. Oktober könnt ihr euch auf die retro Sneaker freuen und bis dahin versorgen wir euch mit Infos über die Geschichte verschiedener Modelle. Wenn euch noch mehr allgemeine Infos zur Kollektion interessieren, dann schaut auf unseren Blog über die Home Of Classics.

Der Stan Smith

Der Stan Smith ist ein Sneaker, ohne den wir uns die Straßen nicht mehr vorstellen können. Es gibt ihn mittlerweile in hunderten Varianten und Colorways. Und wenn wir mal ehrlich sind, er gehört einfach zum Must-have Sneakersortiment, sowohl bei Sneakershops, als auch bei uns im Schuhschrank. Man kann ihn lässig, cool, sportlich oder auch schick kombinieren und das macht ihn einfach so besonders. Aber warum heißt er eigentlich Stan Smith und wo hat der Sneaker seine Wurzeln? Wenn wir es nicht besser wüssten, würden wir nicht glauben, dass der Sneaker eigentlich nur für den Tennissport entwickelt wurde. Hier geht's zu den aktuellen Modellen auf dem Markt>>

Wie alles begann

Alles begann 1973. Oder eigentlich schon im Jahr 1965. Der Sohn von adidas Gründer Adi Dassler hatte die legendäre Idee einen Tennisschuh zu entwerfen, der komplett aus Leder als Obermaterial besteht. Damals war die Tenniswelt von Materialien wie Canvas oder anderen Textilien dominiert. Somit war ein Tennisschuh aus reinem Leder eine Revolution im Tennis. Aber der Stan Smith war nicht schon immer der Stan Smith. Alles begann mit dem erfolgreichen Tennisspieler Robert Haillet. Als adidas die Idee des neuen Tennisschuhs hatte, wählten sie Robert Haillet als Namensträger und Gesicht des Schuhs aus. Dieser hörte aber 1971 als aktiver Tennisspieler auf und so brauchte adidas eine neue Ikone. Als der aufstrebende Tennisspieler Stan Smith 1971 die US Open und 1972 Wimbledon gewonnen hat, war klar: Nach ihm soll die Sneakerikone in Zukunft benannt werden.

Vom Tennisplatz zum Street Style

Der legendäre Sneaker ist aber mittlerweile nicht mehr hauptsächlich auf den Tennisplätzen zu sehen, sondern hat vor allem unsere Sneakerkultur total beeinflusst. Man sieht ihn in allen Varianten und Colorways auf den Straßen, kombiniert zu den unterschiedlichsten Outfits. Einer der beliebtesten Colorways ist aber immer noch der klassische Stan Smith mit den grünen Details.

Stan Smith kombiniert im femininen Herbstlook
@deanikolai

Ab dem 17. Oktober könnt ihr euch wieder auf einen neuen Release des Stan Smith freuen. Anstelle von besonderen Features wie die Goretex Version oder ausgefallenen Kollaborationen, erscheint der Sneaker aus der Classics Kollektion wieder in seinem puristischen Signature Style des Originals. Mit den drei wichtigsten Designelementen, die adidas geprägt haben: weißes Leder, die drei Streifen und die Gummi Außensohle. Schlicht und simpel, ohne Schnickschnack. Das ist perfekt für alle, die sich schon immer ihren alten Stan Smith zurück gewünscht haben und deren originalen Sneaker aber schon zu kaputt und abgelaufen sind um sie noch zu tragen.

Stan Smith aus der neuen Home Of Classics Kollektion
adidas

Wenn euch Blogs wie diese interessieren oder ihr euch von der Sportszene, interessanten Persönlichkeiten oder auch neuen Styles und Trends inspirieren lassen wollt, dann schaut mal bei unseren verschiedenen Newsblog Rubriken vorbei. Über Hyped Releases und die aktuellsten Sneakernews halten wir euch auch auf dem Laufenden und bei unserem Release Kalender findet ihr alle Release Daten und Retailer im Überblick.