Der Air Max Plus OG, heutzutage besser bekannt als Tn oder „Haifischnike“, ist eigentlich ein alter Hase im Nike Portfolio, doch richtig beliebt wurde der Schuh erst in den vergangenen Jahren. Wie der Schuh entstanden ist und warum er so unfassbar beliebt wurde, erfahrt ihr in diesem Blog.

Die Entstehung

Im Jahre 1998 erschien der Air Max Plus erstmals im Handeln. Damals war er noch ausschließlich als Laufschuh gedacht, doch der Schuh sollte über seine Performance-Wurzeln hinaus wachen und zu einem Kulturphänomen werden.

Von diesem Zeitpunkt an wurde der Sneaker bis heute ununterbrochen produziert und weltweit vermarktet. Es gab etliche verschiedene Colorways, sowie überarbeitete Versionen und Varianten des Schuhs, was ihn an ständig wandelnde Trends anpasste. Doch wie ist der Schuh überhaupt entstanden und was macht ihn so besonders?

Erste Entwürfe

Die ersten Entwürfe des Nike Air Max Plus entstanden schon bevor der Designer und Schöpfer des TNs, Sean McDowell überhaupt für Nike arbeitete. Wie er in einem Interview erzählte, saß er eines Abends im Urlaub am Strand und skizzierte Ideen für einen neuen Schuh. Als die Abenddämmerung einbrach beobachtete er den Himmel. Die Farben gingen von Blau in ein dunkelblau über und die Palmen wehten im Wind. Diese Inspiration behielt er sich bis er schließlich 1997 bei Nike anfing und sofort mit der Entwicklung eines neuen Laufschuhs begann.

Das Design

Die Inspiration aus seinem Urlaub nutzte McDowell für das Design des Schuhs. Aus den Palmen machte er einen Vierteleinsatz, um dem Fuß Stabilität zu bieten. Der ikonische Schaft des Schuhs ist an eine aus dem Wasser ragende Walflosse angelehnt. Zu guter Letzt, sind die Farben der OG Modelle dem Verlauf einer Nacht nach empfunden. Die blaue Variante stellt die Abenddämmerung da, die fast schwarze Variante mit seinen Reflektoren als Sterne erinnert an die Nacht und die feurig orangene Variante an den Sonnenaufgang. Da der Schuh ursprünglich als Laufschuh designt wurde, prägen ihn auch andere neue Element, wie ein überarbeitetes Dämpfungssystem, welches damals neue Maßstäbe setzte.

Das „Comeback“

Auch wenn der Air Max Plus in den letzten zwanzig Jahren immer wieder Höhen und Tiefen erlebt hat, konnte sich der Schuh in Deutschland nie wirklich etablieren, bis jetzt!

Nachdem vor allem in der deutschen Hip Hop Szene der Schuh immer mal wieder entdeckt werden konnte, brachte die Hamburger Rap Crew 187 Straßenbande den Schuh endgültig auf den Schirm der Deutschen. Im Jahr 2015 veröffentlichte die Gruppierung den Song „Haifischnikez“, welcher bis heute nicht nur über 20 Millionen Klicks generierte, sondern auch den Namen Haifischnike als gängiges Synonym für den Tn etablierte. Der Nike Tn wurde zum Markenzeichen der Straßenbande, was letztendlich auch zu weiteren Kooperationen mit Nike führt.

Heute ist der Schuh nicht mehr von Deutschlands Straßen wegzudenken. Vor allem in Subkulturen wie Hip Hop ist er ein fester Bestandteil. Ob diese Verknüpfung zwischen der 187 Straßenband und dem Nike Tn nun eine positive ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Doch Fakt ist, dass der Schuh eine Ikone ist und sollte für seine Beständigkeit und Kreativität geschätzt werden.

Habt ihr auch Lust auf ein Paar Air Max Plus bekommen? Hier werdet ihr fündig >>

Quelle: YouTube, Screenshot aus dem Video "HaifischNikez Allstars" von 187 Straßenbande

Wenn ihr keine Sneaker Releases mehr verpassen wollt, dann schaut mal auf unseren Release Kalender. Dort halten wir euch mit allen Releases und Retailern immer up to date! In unserem Blog erhaltet ihr von Sneakernews und Updates über Details bis hin zu Inspirationen alles was das Sneakerherz begehrt. Folgt uns auch auf Instagram und Facebook!