255 Ergebnisse · Seite 1 von 3

Wie entstand der Nike SB?

Peter Moore hatte einen neuen Schuh namens The Dunk entworfen. Nike veröffentlichte diesen Schuh 1985, genau im selben Jahr, wie Michael Jordans Air Jordan 1. Am Anfang erschien der Schuh im Basketballwettbewerb für die Universitäten in den Vereinigten Staaten und so gab es auch mehrere Farben, inspiriert von den Teams in diesem Wettbewerb. Obwohl es eigentlich ein Basketballschuh war, landete er letztendlich in der Skateboard-Szene.

Sandy Bodecker

Im Jahr 2001, wurde Sandy Bodecker zum General Manager von Nike SB, auch bekannt als Nike Skateboarding, ernannt. Sie hatte die Idee, Nike SB Dunk einen neuen Look zu verleihen und eine bessere Version für die Skateboarder zu entwickeln. Im Jahr 2002 beschloss Nike, diese Silhouette in den Namen Nike SB zu ändern.

The Dunk

Um sicherzustellen, dass 'The Dunk' wirklich zu Nike SB passt, mussten einige Anpassungen vorgenommen werden. Um diese Veränderungen zu realisieren, engagierte Nike vier professionelle Skateboarder: Danny Supa, Gina Iannucci, Reese Forbes und Richard Mulder, die eine große Rolle bei der Herstellung des Nike SB Dunk spielten. Sie fügten der Einlegesohle mehr Polsterung hinzu und verbesserten die Laufsohle, um ihr mehr Halt zu geben. Die berüchtigte "fette Zunge" ist auch diesem Team zu verdanken.

Inzwischen sind mehrere Modelle erschienen, wie z.B. der Skateboarder Paul Rodriguez mit seinem eigenen Nike SB Zoom. Das Gleiche gilt für den Skateboarder Stefan Janoski.

©2019 Sneakerjagers
Impressum · Datenschutzerklärung · Kontakt · Über uns