Wie entstand Karhu?

Es geschah alles 1916, im schönen Finnland. Karhu war Teil der Firma ‘Ab Sport Artiklar’ und war als Marke für seine Sportgeräte bekannt. Sie wurde damals mit dem Namen 'Ab Sport Artiklar Oy' gegründet. Neben Schuhen stellten sie auch Speere, Materialien für Diskuswurf und Skier her. Um dies zu erreichen, verwendeten sie Teile einer Birke.

Wachstum

Sie nannten die Marke Karhu, das ist finnisch für Bär. Aus diesem Grund verwenden sie auch einen Bären als Logo. Die Produkte waren von unglaublich guter Qualität und in den folgenden Jahren trugen mehrere Olympische Spieler die Produkte der Marke. Das Unternehmen wurde also schnell und vor allem durch die Olympischen Spielen 1952 bekannt.

In den dreißiger Jahren begann Karhu auch mit der Herstellung von Materialien für den Skilanglauf und das Skispringen. Als der Zweite Weltkrieg nahte, änderte Karhu wieder den Kurs. Sie schuf spezielle Anzüge, Zelte und Skier, die für die finnische Armee als Tarnung dienten.

1951 hat Karhu ihre drei Streifen an adidas verkauft - eine damals noch kleine Firma aus Deutschland. Heute ist sie auch als eine legendäre Marke bekannt. Sie mussten nicht mehr als 1600 Euro und zwei Flaschen Whiskey bezahlen. In den sechziger Jahren begann das Unternehmen, den Buchstaben "M" als Marke zu verwenden, der Anfangsbuchstabe der Designer Mäntylä. Auch heute wird er noch verwendet.

Es lief gut mit Karhu, aber es war Zeit für Verbesserungen. In den siebziger Jahren kreierten sie einen Schuh mit einer Zwischensohle "Air Cushion", von dem mehr als eine Million Paar verkauft wurden. Durch den Erfolg wurden sie inspiriert und realisierten zwei neue Techniken.

Entwicklungen

Trotz der neuen Techniken hatte das Unternehmen um die 80er Jahre herum eine schwere Zeit. Während die Konkurrenz nach Asien ging, um dort ihre Produkte herzustellen und blieb Karhu in Finnland. Die Wirtschaft entwickelte sich zu schnell und sie konnten bis zum heutigen Tag nicht mit dem Erfolg der anderen mithalten. In den letzten Jahren hat Karhu allerdings an einem großen Comeback gearbeitet.