Wie entstand KangaROOS eigentlich?

Alles begann 1979, als der amerikanische Architekt und Laufbegeisterte Robert 'Bob' Gamm eine verrückte und innovative Inspiration erhielt. Er schuf einen Laufschuh mit einem kleinen Fach, in das man einen Handschlüssel oder eine Änderung während des Laufens stecken kann. Gamm kam auf den Namen KangaRoos, weil diese Tiere beim Laufen 8 Meter pro Schritt gesetzt haben, nie zurückblickten und eine Tasche haben. So wurden "the original shoes with pockets"  geboren.

In den 80ern explodierte KangaRoos in der amerikanischen Sportwelt. Gamm's Inspiration wurde zu einer der fünf führenden Sportmarken in den Vereinigten Staaten und sorgte für schnelles Wachstum in Europa. Es veränderte sich so schnell, dass Gamm ein 10.000 Quadratmeter großes KangaROOS-Labor eröffnete. Dieses Labor fand an der University of Illinois statt. Er tat dieses, weil er die Laufschuhe besser testen wollte.

Sponsoring

Ende der 80er Jahre begann das Unternehmen mit dem Sponsoring von Athleten. MLB-Stars wie Ozzie Smith, Vince Coleman und Ron Darling kamen unter Vertrag zu KangaROOS. NFL-Legende Waltor Payton unterschrieb ebenfalls bei der Firma.

Für alle Beiträge von Payton zum Unternehmen, belohnte ihn Gamm mit einem neuen Lamborghini. In den 90ern dachten sie, dass Schuhe allein nicht ausreichen, und sie realisierten eine Fashion-Kollektion für Freizeit und Sport.

Die Stiftung

Im November 1999 starb die NFL-Legende Waltor Payton an einer seltenen Lebererkrankung. Nach seinem Tod lebte er in seiner Payton-Stiftung weiter, er schuf diese, um zu zeigen, wie wichtig Organspenden für die Welt ist. KangaROOS half Paytons Familie bei diesem schönen Projekt.

Im Jahr 2009 feierte das Unternehmen seinen 30. Geburtstag, leider verstarb der Gründer des Unternehmens drei Jahre später. Nach seinem Tod wurde Gamm mit 91 limitierten Paaren seines Lieblingspaares, den "Blaze", geehrt.

©2019 Sneakerjagers
Impressum · Datenschutzerklärung · Kontakt · Über uns