Die Geschichte von Filling Pieces

Dieses tolle Unternehmen wurde von Herrn Guillame Philibert, in den Niederlanden gegründet. Der Gründer störte sich an dem heutigen Sneaker-Markt. Er fand, dass der dieser in zwei Teile geteilt war. Zum einen gab es die athletischen Sneaker, die noch recht preiswert waren. Zum anderen gab es die Luxus-Sneaker, die dahingegen sehr teuer waren. Er wollte diese große Lücke schließen und gründete 2009 seine eigene Firma, mit dem passenden Namen Filling Pieces.

Philibert hat sehr gut auf die Marktlücke zwischen Streetwear und High Fashion eingespielt. Aus diesem Grund erhielt er 2014 den Preis für die 'Best Breakthrough Brand'.

Warum?

Als Guillame Philibert jung war, kaufte ihm seine Mutter immer Schuhe von Marken wie Nike und Puma. Umso älter er wurde, wuchs seine Leidenschaft für Sneaker enorm, so wie auch seine Sammlung verschiedenster Marken und limitierter Veröffentlichungen.

Als er sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts ein Paar Dior-Sneakers kaufte, fühlte er sich einzigartig und stolz, leider stellte er aber auch fest, dass er gar nicht so einzigartig war, denn es liefen auch viele andere mit diesem Paar auf den Straßen rum. Seine Frustration über diese Situation, hat ihn dazu gebracht, auch Teil des Sneakermarktes sein zu wollen.

Der Anfang

Seit seiner allerersten Veröffentlichung im Jahr 2009, dem Low Top, hat sich die Silhouette nicht wesentlich verändert. Dieses war eine sehr bewusste Entscheidung von Philibert. Seine Marke hatte ein eigenes Konzept, er wollte daran festhalten und mit den Materialien und Details der Sneaker Einzigartigkeit kreieren.

Heute werden alle Filling Pieces Sneakers in Portugal produziert und aus hochwertigem, italienischem Leder gefertigt. Obwohl bereits unterschiedliche Sneaker in die Kollektion aufgenommen wurden, zeichnet sie alle dasselbe aus. Die berühmte Zunge, der gepolsterte Absatz und die italienische Sohle sind erkennbare Bestandteile des Schuhs.

Filling Pieces hat sich im Sneaker-Markt etabliert, Philibert ist aber immer noch nicht zufrieden. Wandel und Innovation sind wichtige Bestandteile der Marke. Neben den einzigartigen Modellen, wie dem Low Mondo und dem Low Top Plain, können wir also noch viel mehr kreative Paare von Filling Pieces erwarten.

©2019 Sneakerjagers
Impressum · Datenschutzerklärung · Kontakt · Über uns